Haus der Senioren
HAUSderSENIOREN

Spitaljubiläum 2018

Margarethe und Hans Sitzenberger - Annette Heitz und Markus Moll
(Margarethe und Hans Sitzenberger - Annette Heitz und Markus Moll)



Der Richter und Stadtrat Johann Sitzenberger war ein sehr wohlhabender Bürger in Gundelfingen und besaß am heutigen Standort des Spitals ein großes bäuerliches Anwesen. Am 20. Juli 1418, dem St. Margarethentag, regelte er in der Gründungsurkunde seinen Nachlass. Er beschloss den Großteil seines Besitzes dem Spital zu vermachen. Für seine kranke Tochter Margarethe regelte er in einer eigenen Urkunde seinen Nachlass. Neben einem festen Platz und Pflege im Spital, sollte sie ein für sie standesgemäßes Leben führen. Zum Essen sollte sie „gut Fleisch, Eier, Fisch und Kost“ bekommen. Er bestimmte auch, dass sie auch nach seinem Tod „zwei pflumere Kissen“ bekommen soll, d.h. zwei mit Federn gefüllte Kissen. Dies zeigt wie wohlhabend die Familie Sitzenberger war und wie sehr ihm die Versorgung seiner Tochter am Herzen lag.

Im Jahr 2018 jährt sich die bedeutsame Zustiftung von Herrn Sitzenberger zum 600 mal- darauf sind wir stolz und wollen mit Ihnen gemeinsam feiern. Über eine musikalische Zeitreise durch 600 Jahre beginnend im Februar 2018 nähern wir uns mit zahlreichen Veranstaltungen dem Jubiläumstag im Juli 2018. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Unser Westbau - im ersten Stock war die Stube von Margarethe und Hans Sitzenberger
(Unser Westbau - im ersten Stock war die Stube von Margarethe und Hans Sitzenberger)
HOME |  Impressum |  Kontakt  
Die Spitalstiftung
Tradition in Pflege seit 1418